RECHTSGRUNDLAGEN

INTERNATIONALER NATURFOTOGRAFIE-WETTBEWERB  “NaturViera” 2021

I.- GEGENSTAND DER BEKANNTMACHUNG.

Der Stadtrat von Los Realejos, veranstaltet den INTERNATIONALEN WETTBEWERB FÜR NATURFOTOGRAFIE „NaturViera“, zur Förderung der fotografischen Kreation, der Kultur, des Respekts für die Natur und des Umweltbewusstseins. Der Wettbewerb findet zu Ehren des in dieser Stadt geborenen, berühmten Polygrafen José de Viera y Clavijo statt, Autor, unter anderem des Wörterbuchs der Naturgeschichte der Kanarischen Inseln, einer Feldforschung, die mehr alszwei Jahrhunderte später weiterhin ein Maßstab für die Erforschung der Arten dieser Inseln ist.

 

II.- TEILNEHMER.

Am Wettbewerb können alle volljährigen Fotografen, unabhängig ihrer Staatsangehörigkeit und ihres Wohnortes, Amateure oder Profis teilnehmen, die dies wünschen und die sich für Naturfotografie interessieren. Gleichzeitig können alle Arten von Farbfotografien präsentiert werden, die die Schönheit, Einzigartigkeit oder den Reichtum der Natur unseres Planeten hervorheben. Teilnehmer unter 18 Jahren können nur in der unter ‚III Kategorien und Preise‘ genannten Kategorie F teilnehmen.

Die Anmeldung zu diesem Wettbewerb ist kostenlos. Personen die mit der Organisation des Wettbewerbs in Verbindung stehen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

III.-KATEGORIEN UND PREISE.

Der Wettbewerb dreht sich um „wilde Natur“, und es werden die folgenden Kategorien und Preise festgelegt:

KATEGORIE A. „Preis Viera y Clavijo“ „VÖGEL IN IHRER NATÜRLICHEN UMGEBUNG”. Fotografien von Vögeln, in denen sich sowohl der Charakter des Vogels, seine markantesten Merkmale oder Details widerspiegeln, als auch Kompositionen, in denen die Landschaft ein wesentlicher Bestandteil des Bildes ist. 1.500 Euro und Diplom.

KATEGORIE B. „Preis Ladera de Tigaiga“ „DIE NATUR UND DIE, DIE IN IHR LEBEN“ Bilder von allen anderen Elementen, die mit Lebewesen in ihrer natürlichen Umgebung zu tun haben (Säugetiere, Flora, Pilze, Insekten usw.) sowie Landschaftsfotografien von jedem beliebigen Ort des Planeten. 1.500 Euro und Diplom.

KATEGORIE C. „Preis Rambla de Castro“ „NACHTLANDSCHAFT“ mit jedweden Bildern von Nachtaufnahmen, der Dämmerung, der Milchstraße, aufgenommen überall auf der Welt. Astrofotografie ist in diesem Abschnitt nicht enthalten. 1.500 Euro und Diplom.

KATEGORIE D. „Preis Diario de Avisos Stiftung“ „UNVERFÄLSCHTE KANAREN“ Fotografien von Naturgebieten der Kanarischen Inseln. 1.000 Euro und Diplom.

KATEGORIE E. „Preis Los Realejos Four Experience“. Bilder, in denen Sport in der Natur dargestellt wird. (Surfen, Kitesurfen, Gleitschirmfliegen, Rafting, Traillauf, Wandern, Klettern.) 500 Euro und Diplom.

KATEGORIE F. „Preis Kinderfreundliche Stadt Los Realejos“ Naturfotografien aus aller Welt von Jugendlichen unter 18 Jahren. Fotomaterial im Wert von von 400 Euro und Diplom. Das genannte Material wird nach den Bedürfnissen des Preisträgers ausgesucht und vom Stadtrat von Los Realejos ausgehändigt.

Das gleiche Foto kann nur für eine der ausgeschriebenen Kategorien zugelassen werden.

Die Höhe der Preise unterliegt den gesetzlich festgelegten Steuerabzügen. Alle Preise, bis auf den in der Kategorie F vorgesehenen, werden per Überweisung auf ein dazu bestimmtes Konto ausgezahlt.

IV.- FORMAT DES FOTOMATERIALS.

Die von den Teilnehmern zur Verfügung gestellten Bilder müssen von ihnen selbst gemacht und nicht in anderen Wettbewerben prämiert worden sein. Sie müssen den folgenden technischen Anforderungen entsprechen: Die Fotos müssen im digitalen Format (JPEG) mit 1920 Pixeln auf der größten Seite und in 72 dpi vorgelegt werden.

Die Fotografien werden ohne Rahmen, Wasserzeichen oder Unterschriften präsentiert. Es wird eine Word-Datei mit folgenden Informationen beigefügt: Vor- und Nachname, Personalausweis oder Reisepass, Postanschrift, Telefon, E-Mail, Name des Fotos und Ort, an dem es aufgenommen wurde.

Die Fotografen können bis zu 5 Fotos auf elektronischen Medien einreichen und über die offizielle Website des Wettbewerbs https://www. naturviera.com hochladen.

Die Fotografen müssen zu jedem Bild die Kategorie angeben, in der sie teilnehmen möchten (A, B, C, D, E oder F).

Es ist zu beachten, dass die RAW-Datei von den Gewinnerfotos zur späteren Verwendung angefordert werden wird.

Es ist keine Bearbeitung oder digitale Veränderung des Fotos erlaubt. Nur Grundeinstellungen wie Farbtonkorrekturen, Weißabgleich, Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung und Anpassung von Schatten und Beleuchtung sind zulässig.

Fotografien, die Haustiere oder in Gefangenschaft gehaltene Tiere als Thema enthalten, sowie Bilder, die ein Verhalten zeigen, das mit dem Respekt vor der Natur nicht vereinbar ist, werden nicht akzeptiert. Um ein respektvolles Verhältnis zwischen Fotografen und Umwelt zu gewährleisten, müssen die ethischen Grundlagen des spanischen Verbandes der Naturfotografen (AEFONA) eingehalten werden. Diese können unter der folgenden Adresse eingesehen werden.

https://www.aefona.org/wp-content/uploads/2019/06/Codigo-etico-de-AEFONA.pdf

 

V.- ANMELDUNG.

Der Anmeldezeitraum für den Wettbewerb läuft vom 1. September 2021 bis einschließlich 19. November 2021, 23:59 Uhr. Vor und nach diesen Terminen werden keine Einreichungen angenommen.

Der Wettbewerb ist offen und kostenlos und wird mit den dafür am besten geeigneten Mitteln veröffentlicht, um eine maximale Verbreitung zu gewährleisten und die Teilnahme zu erleichtern. Unter anderem: Webportale für Fotowettbewerbe, Vereinigungen von Naturfotografen, die städtische Website , Presse, Radio usw.

Die Urheberrechte der prämierten Fotografien verbleiben bei den Fotografen. Die Gewinnerfotos können von den Wettbewerbsorganisatoren zeitlich und örtlich unbegrenzt für die Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Wettbewerb und seiner Werbung verwendet werden. Mit ausdrücklicher Genehmigung der Autoren dürfen die von der Jury ausgewählten, nicht prämierten Bilder ausgestellt oder veröffentlicht werden. In jedem Fall wird die Urheberschaft der verwendeten Fotografien akkreditiert. Die Teilnehmer sind verantwortlich, dass die eingereichten Bilder von Rechten Dritter frei sind. Für die erwähnte Nutzung der prämierten Bilder, wird keine Vergütung an die Fotografen gezahlt. In jedem Fall wird die Urheberschaft der verwendeten Fotografien angegeben.

Die zu diesem Zweck benannte Jury behält sich das Recht vor, die Teilnahme von Fotografien abzulehnen, die nicht dem Thema des Wettbewerbs entsprechen und die in diesem Reglement festgelegten Bedingungen nicht erfüllen. Die Jury kann, wenn sie es für angebracht hält, die Preise in jeder der Kategorien für ungültig erklären.

 

VI.- DATENSCHUTZ.

Die von den Teilnehmern zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden gemäß den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 15/1999 vom 13. Dezember über den Schutz personenbezogener Daten behandelt und sie können jederzeit ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung und Löschung ausüben.

 

VII.- JURY.

Die Jury setzt sich aus Mitarbeitern des Stadtrates und Fachexperten zusammen, die vom Bürgermeisteramt auf Vorschlag des Stadtabgeordneten für Umwelt und Tourismus ernannt werden. Dies sind Personen aus den Bereichen Kultur und solche, die sich von Berufs wegen mit Natur, Kultur, Kunst, Design, Fotografie usw. beschäftigen.

Sie besteht aus maximal sechs Personen. Den Ehrenvorsitz hat der Bürgermeister bzw. eine von ihm delegierte Person. In der Jury gibt es einen Sekretär mit Stimme, aber ohne Stimmrecht und eine Mitgliederzahl von höchstens vier Personen, und die Summe der Mitglieder der Jury, einschließlich des Vorsitzenden, darf kein ungerade Zahl ergeben. Die Entscheidung der Jury wird im November oder Anfang Dezember getroffen und bekannt gegeben und die Preise werden vor dem 15. Dezember 2021 ausgezahlt.

Die Jury bewertet die technische und künstlerische Qualität der Werke, ihre Einzigartigkeit, Realität, Komposition und Schönheit. Die Entscheidungen der Jury sind endgültig.

Die Teilnahme an diesem Fotowettbewerb setzt die Annahme dieser Regeln voraus. Bei Fragen zur Teilnahme am Wettbewerb wenden Sie sich bitte über die E-Mail info@naturviera.com an die Organisation.